Eilmeldung: Todesviren in Schweinefleisch!

Diese Nachricht lässt manchen zum Vegetarier werden. Forscher finden in Schweinefleisch, wie es im Supermarkt und Metzgereien verkauft wird, ein gefährliches Virus.

Forscher aus der Universität Tübingen haben in Schweinefleisch Hepatitis-E-Viren nachgewiesen. Verkauft wird das betroffene Fleisch in Supermärkten und Metzgereien. Es ist erschreckend, in wie vielen Proben die Wissenschaftler das Virus fanden.

Wissenschaftler der Universität Tübingen haben in mehreren Sorten Schweinefleisch Hepatitis-E-Viren (HEV) nachgewiesen. Die Forscher des tropenmedizinischen Instituts des Universitätsklinikums Tübingen haben gemeinsam mit dem Robert-Koch-Institut, dem Bundesinstitut für Risikobewertung Berlin und der Medizinischen Hochschule Hannover Produkte in denen Schweineleber und Schweinefleisch verarbeitet wurde untersucht. Wichtig war es laut der Uni Tübingen festzustellen, wie hoch das Infektionsrisiko mit Hepatitis E sei.

Weltweit leiden 325 Millionen Menschen an einer chronischen Hepatitis B oder C. Das ergab eine aktuelle Schätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Auch in Deutschland sind Hunderttausende von der Infektionskrankheit betroffen, die eine Leberentzündung verursacht. Das Problem: Oftmals haben die Patienten keine eindeutigen Symptome. "Das führt dazu, dass bei vielen Infizierten die Krankheit nicht bemerkt wird", erklärt Prof. Dr. Christoph Sarrazin, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Leberhilfe e.V.

639 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden

Gratis-Anmeldung

für den Newsletter-Empfang  

 

 

 

Klug-Direct [-cartcount]