-- Weltfrieden

Dilemma für deutsche Medien: 
Wie stellt man einen Abrüstungsvorschlag von Putin ins schlechte Licht?

Deutsche Medien haben über Putins Vorschlag, den NEW START Abrüstungsvertrag ohne Bedingungen
einfach zu verlängern, berichtet, als sei das etwas ganz Neues. Dabei wissen Anti-Spiegel-Leser schon seit Jahren, dass Putin genau das immer wieder vorschlägt. Vor einigen Tagen habe ich über den NEW START Vertrag
berichtet, der als letzter noch existierender atomarer Abrüstungsvertrag geblieben ist, nachdem die USA den
ABM-Vertrag und den INF-Vertrag gekündigt haben und auch das Open Skies Abkommen beenden wollen. Der NEW START Vertrag läuft Anfang Februar 2021 aus, Gespräche über eine Verlängerung des Vertrages treten
wegen unrealistischer und einseitiger Forderungen aus den USA auf der Stelle. weiterlesen:
https://www.anti-spiegel.ru/2020/dile...
Video 7.53 min

 

Befragung der Bundesregierung mit Heiko Maas am 07.10.20

zum Themenkreis internationale Beziehungen und Suche nach Lösungen für die Deaskalation

der Kämpfe im Berrgkarabachkonflikt

 Der Bergkarabach­konflikt ist ein Konflikt der Staaten Armenien und Aserbaidschan um die Region Bergkarabach im Kaukasus. Der Konflikt trat in der Moderne erstmals zur Unabhängigkeit der beiden Staaten nach 1918 auf und brach während der Endphase der Sowjetunion ab 1988 neu aus. Infolgedessen erklärte sich die Republik Arzach (bis 2017 Republik Bergkarabach) für unabhängig, wird bisher international aber von keinem Mitgliedstaat der Vereinten Nationen anerkannt.

Aufzeichnung des Phoenix-Beitrages

https://www.youtube.com/watch?v=y0zz2G5wFuw&feature=share


 

Erdgas-Streit zwischen Türkei und Griechenland

 

bildschirmfoto-2020-08-31-um-172412I

 

Im Streit um Erdgasvorkommen im östlichen Mittelmeer überziehen sich die Nato-Partner Griechenland und Türkei weiter mit gegenseitigen Vorwürfen. Der griechische Energieminister Kostis Chatzidakis hielt der Türkei am Sonntag im Nachrichtensender Skai vor, mit Kriegsdrohungen eine Politik wie im 19. Jahrhundert zu betreiben. «Der Größenwahn und die Wichtigtuerei auf der anderen Seite der Ägäis sind ein schlechter Berater», sagte Chatzidakis.

Frage der Redaktion: Was sagt die Nato dazu?

Die Leser dieses Beitrages können mit dem Erfassungs-Formular das Ereignis kommentieren

 

 

 

Wahrheit vs. Gruppenzwang - Daniele Ganser

 
217.000 Abonnenten
 
In diesem Vortrag spricht Daniele Ganser mal nicht über all die verborgenen Machenschaften von Geheimdiensten, Politikern und Medienmogulen, sondern über die Wichtigkeit der Friedensarbeit. Mut, Liebe, Wahrheit und Achtsamkeit stehen dabei im Mittelpunkt.

https://youtu.be/vPUraJr5wp0


 

Überraschender Inhalt: Putins Artikel über den Zweiten Weltkrieg wurde veröffentlicht.

--> https://youtu.be/kz2MhkQha4Y

23-06-2020

"Ende 2019 hat Putin angekündigt, einen Artikel über die Vorgeschichte des Zweiten Weltkrieges zu schreiben. Der sehr lange Artikel ist am Freitag veröffentlicht worden und sein Inhalt dürfte viele überraschen. Ich habe Putins Artikel übersetzt. Da Putins Artikel in der Tat sehr lang ist, erlaube ich mir dazu ein paar einleitende und zusammenfassende Worte, die aus meiner Sicht beim Verständnis des Artikels helfen. In seinem Artikel schlägt Putin einen sehr weiten Bogen. Er schreibt über das, was er in Archiven über den Weg in den Zweiten Weltkrieg und über den Verlauf des Krieges gefunden hat und beruft sich auf neue, in Russland veröffentlichte Originaldokumente. Das macht den größten Teil des Artikels aus. Aber Putin schlägt dann den Bogen weiter zur Nachkriegszeit und bis heute. Er plädiert dafür, aus der Vergangenheit zu lernen, nicht die Geschichte umzuschreiben oder bestehende Regeln und Institutionen, die seit 1945 einen neuen Weltkrieg verhindert haben, zu schwächen. Im Gegenteil plädiert Putin für die Beibehaltung und die Achtung des nach 1945 entstandenen Völkerrechts und er plädiert für das, was manche Journalisten als „neue Jalta-Konferenz“ bezeichnet haben, wie Putin ganz am Ende des Artikels schreibt. Auf dieser Konferenz – so Putins Wunsch – sollen sich die „Großen Fünf“ auf Regeln einigen, die auch in Zukunft einen globalen Konflikt verhindern können. Zum Verständnis des Artikels ist es auch wichtig, Russland ein wenig zu kennen, denn ein Teil des Artikels ist durchaus auch für das russische Publikum bestimmt. Im Zweiten Weltkrieg hat jeder siebte Sowjetbürger sein Leben verloren, jede Familie hat Menschen verloren, der Krieg ist tief eingebrannt in die russische Seele und in das kollektive Gedächtnis der Russen. Der Zweite Weltkrieg ist in Russland immer noch präsent, wesentlich stärker, als in allen westlichen Ländern. Daher ist der Tag des Sieges über den Faschismus der wichtigste Feiertag in Russland und mit nichts zu vergleichen, was wir im Westen kennen. Vor kurzem wurde von der russischen Zivilgesellschaft eine neue Tradition ins Leben gerufen: Das Unsterbliche Regiment. Dabei ziehen die Menschen mit Fotos ihrer Vorfahren, die im Krieg gekämpft haben und gestorben sind, durch die Städte. Die Prozession dauert Stunden und am Straßenrand sehen Zehntausende zu. Es sind Millionen Menschen an dem Tag auf den Straßen und gedenken der Opfer und den Entbehrungen ihrer Vorfahren. Ich kenne keinen Feiertag in anderen Ländern, an dem die Menschen in so großer Zahl teilnehmen. Die Atmosphäre ist dabei nicht aggressiv oder „anti-deutsch“, es ist eine friedliche Atmosphäre, eine Mischung aus Gedenken, Respekt und Stolz. Zum Mitmachen müssen die Menschen nicht gezwungen werden, sie machen es aus eigenem Antrieb, weil ihnen dieses Gedenken wichtig ist. Das muss man zum Verständnis einiger Passagen dieses Artikels wissen. Putins Artikel ist so etwas wie ein Grundsatzprogramm. Putin erklärt in dem Artikel sowohl den einfachen Russen, als auch den wichtigen Politikern der Welt, wie er geschichtliche Zusammenhänge sieht und vor allem, welche Lehren seiner Meinung nach daraus für die heutige und zukünftige Politik gezogen werden sollten. Die geschichtlichen Fakten, die er nennt, sind unbestreitbar, sie erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit, der Artikel ist kein Geschichtsbuch. Die Lehren, die Putin aus der Geschichte zieht, kann man diskutieren und genau dazu ruft er auf. Artikel lesen:"

zum Lesen: 

Quelle. anti-spiegel.ru

https://www.anti-spiegel.ru/2020/uebe...

zum Hören mit Kommentaren

https://youtu.be/kz2MhkQha4Y

 

 

Frieden mit Nachbarn, politischen "Gegnern", Alliierten, Machthabern,

Am 30. Mai 2020 fand eine Minute vor 12 am Brandenburger Tor in Berlin eine

Aufruf  zum Thema "Kündigt Ramstein als Air Base jetzt!" Wir wollen hoffen, dass es nicht jetzt schon eine Minute vor 12 ist. Sprechen Sie mit Nachbarn und Freunden, denn in Berlin dürfen nur 100 Personen teilnehmen.

Hören Sie den Aufruf von der Pressesprecherin der initiative Silke  Volgmann

und melden Sie sich an bei den Oldies-for-future.com ---------->

 

 

Vorschläge für den Weltfrieden 

* Pflichtfelder
Nachricht senden

1.16 min Informationen von klug@klug-direct.de

keine vertragliche Kooperation oder Partnerschaft 

Buerger-Dialog fördert

Nächstenliebe Weltweit

Mail: stiftung@nächstenliebe-weltweit.de

Kontakt: https://www.naechstenliebe-weltweit.org/kontakt

 

SOS-Kinderdorf

Patenschaft

 

Sie helfen uns helfen!

Spenden-Sonderkonto

Heinrich Klug

IBAN: DE 30 2505v 0180 0900 1270 66

BIC: SPKHDE2<hXXX

 

Klug-Direct